Was du vorher wissen solltest

Terminvergabe

Du kannst Termine mit mir telefonisch oder auch per Mail oder Whatsapp/ Signal vereinbaren. Folgetermine können wir auch direkt am Stall persönlich vereinbaren. Es ist aber auch okay, wenn du nach dem Ersttermin zunächst schauen möchtest, wie ihr beide euch entwickelt und wie gut ihr nach vorne gekommen seid. 

Termine finden grundsätzlich an folgenden Wochentagen statt: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag. Sonn- und Feiertags arbeite ich nur im Zuge von Vorträgen und Kursen. Einmal im Monat biete ich auch Samstagstermine an. 

Die Termine finden im Zeitfenster von 9 Uhr morgens bis maximal abends 21 Uhr Terminende statt. 

Nachrichten und Anrufe werden in den hier angegebenen Geschäftszeiten beantwortet. 

Bitte beachte, dass ich im Kundentermin nicht ans Handy gehe, um mich voll auf meinen Termin konzentrieren zu können. Ich melde mich innerhalb der nächsten Stunden bei dir zurück.

In Urlaubszeiten, welche ich immer frühzeitig kommuniziere, werden keinerlei Nachrichten und Anrufe beantwortet. Diese arbeite ich nach meinem Urlaub ab.
 

Wie ich arbeite

Wichtig ist mir immer ein intensiver Austausch mit dir als Besitzer. Daher verschweige bitte auch nichts, damit wir für dich und dein Pferd einen guten und passenden Weg finden können. Jeder Fall ist individuell und genauso sieht auch jede Lösung für jedes Pferd-Mensch Paar anders aus.

Meine Arbeit ist eine Mischung aus Bodenarbeit, Horsemanship, Phyiotherapie und verschiedenen sanften Übungen für den Pferdekörper um dein Pferd anzuleiten, selbst Spannungen und Blockaden los zu lassen. Ich renke nichts und ziehe auch nicht. Auch biete ich keine Tierkommunikation an. Meine Arbeit funktioniert über die Arbeit mit dem autonomen Nervensystem deines Pferdes, voranig mit dem Vagusnerv basierend auf der Polyvagaltheorie nach Stephen W. Porges. Dieser hat erstaunliche Studien in den 1990 ger Jahren mit den Gehirnen von Säugetieren veröffentlicht.

Wenn ich auf ein Problem stoße, welches sich ein anderer Therapeut oder Tierarzt anschauen sollte, bespreche ich dies mit dir und gebe dafür an einen Kollegen ab. Vielleicht hast du auch schon jemanden, mit dem du bereits gut zusammen gearbeitet hast.

In der Arbeit mit traumatisierten Menschen haben sich sanfte Techniken aus den Bereichen der Massage und Akupressur sowie energetisches Arbeiten bewährt. Ich habe ein ähnliches Konzept für unsere Pferde entwickelt.

 

Ebenfalls wichtig

Bitte kläre mich vorab (!!) darüber auf, wenn dein Pferd Unarten wie z.B. beißen, treten, bocken, durchgehen, etc. hat! Du musst dir keine Sorgen machen, dass ich nicht komme, wenn du mir davon berichtest. Mir ist bewusst, dass ich oft nicht für die netten Pferde gerufen werde. Wenn es keine Probleme gäbe, müsstest du mich nicht anrufen. Aber um entsprechend arbeiten und reagieren zu können, muss ich vorher wissen, welche Unarten dein Pferd hat. Sicherlich habe ich noch an dem Tag oder in den nächsten Tagen Termine mit weiteren Kunden. Diese benötigen mich genauso dringend wie du. Daher weiß ich gerne vorab, ob dein Pferd zum Beispiel beißt um mich entsprechend schützen zu können. Unfälle können natürlich immer passieren, aber man kann auf bestimmte Dinge gut achten, wenn man von ihnen weiß. Daher informiere mich immer entsprechend, Unarten sind grundsätzlich kein Problem.

Tag des Termins

Bitte bereite alles so vor, dass wir zeitnah starten können, wenn ich bei euch ankomme.

 Das heißt für dich:

  • Bitte hole dein Pferd frühzeitig vom Paddock oder der Weide, damit ich nicht an einem regennassen oder schweißnassen Pferd arbeiten muss. Außerdem geht uns Zeit verloren, wenn wir zunächst noch zur Weide und/ oder dem Paddock laufen müssen.
  • Putze dein Pferd vorab, damit ich dein Pferd problemlos palpieren kann.
  • Bitte sei pünktlich. Ganz nach dem Motto: Mit meiner Pünktlichkeit drücke ich aus, wie wertvoll mir deine Zeit ist. Jeder von uns kann mal im Stau stehen oder sich verspäten, auch mir kann das passieren! Bitte gehe dann mit mir in den Austausch. Solltest du zu mehreren Terminen in Folge deutlich zu spät kommen, behalte ich es mir vor, dir keine weiteren Termine mehr zu geben.
  • Bitte sorge dafür, dass wir je nach Jahreszeit trocken und/oder im Schatten arbeiten können. In der nasskalten Jahreszeit achte bitte auf ein möglichst trockenes Pferd für den Termin.

Medizinische Abklärung

Bevor wir uns das erste Mal treffen, sollte dein Pferd zunächst medizinisch abgeklärt sein. Denn viele Probleme, die ein Pferd im Alltag entwickeln und zeigen kann, können natürlich auch eine medizinische Ursache haben.

Auch unpassendes Equipment kann dazu führen, dass dein Pferd krank wird oder Wiedersetzlichkeiten entwickelt. Daher stelle immer vorab sicher, dass dein Pferd grundsätzlich gesund ist, Sattel und Zaumzeug sitzen und auch osteopathisch keine Probleme vorliegen.

Ebenso ist es wichtig, dass die Zähne regelmäßig kontrolliert werden. Aktuell liegt die Empfehlung bei 1 x jährlich.

Wenn nach all diesen Terminen noch keine Lösung gefunden ist, bin ich sicher der richtige Ansprechpartner für dich.

Sollte dir noch der richtige Kontakt zu z.B. einem guten Osteopathen oder Zahnarzt fehlen, leite ich dir gerne Kontakte von erfahrenen und guten Fachleuten weiter, mit denen ich bereits sehr gut zusammen gearbeitet habe.

Natürlih komme ich auch zu euch, wenn du all das noch nicht abgeklärt hast, aber dir muss klar sein, dass ich dich dann vielleich an andere Stellen verweisen muss oder ich nicht die Lösung für euer Probem bin. Es gibt Befunde, die kann der beste Therapeut nicht wegbehandeln. Und auch diese können der Auslöser für psychosomatische Probleme beim Pferd sein.

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Datenschutzerklärung

Kontakt